Dner hat in einem Video große Veränderungen für seinen Kanal angekündigt. Künftig soll es auf seinem ursprünglichen YouTube-Kanal mit 3 Millionen Abonnenten – der nun zu Felix von der Laden umbenannt wurde – ausschließlich um Vlogs gehen. Gaming-Videos werden von nun an auf einem neu erstellten Kanal ausgelagert.

Bereits in den letzten Tagen machte Dner in seinen Vlogs zahlreiche Andeutungen, dass gegen Ende der Woche etwas Großes auf seinem Kanal geschehen wird. Manche Zuschauer vermuteten, dass er mit seinen Let’s Plays ganz aufhören wird. Dies schien für viele Zuschauer aber seltsam, da Dner ja erst vor Kurzem mit vier anderen Gaming-YouTubern in ein Büro in Köln umgezogen war. Im „UFO“, wie die fünf YouTuber dieses Büro benannt haben, werde man künftig zentral an einem Ort an Let’s Play Projekten und anderen Formaten arbeiten.

Am Sonntagabend kündigte der 22-jährige Wahl-Kölner dann die große Kanal-Umstrukturierung an. Er wird weder mit Gaming, noch mit Vlogs aufhören, gab er bekannt. Dies wird künftig aber nicht mehr auf einem Kanal zusammen hochgeladen, sondern auf zwei YouTube-Kanäle thematisch aufgeteilt. Dies bietet für die Zuschauer den Vorteil, dass sie entscheiden können, was sie von Dner sehen möchten.

Auf seinem bisherigen Kanal werden künftig nur noch neue Vlogs erscheinen. Der Name des Kanals bleibt dabei nicht derselbe, er wurde zu Dners bürgerlichem Namen Felix von der Laden umbenannt. Zuschauer, die Dners Let‘s Plays verfolgen, müssen sich ein wenig umgewöhnen und einen neuen Kanal abonnieren. Der neue Gaming-Kanal heißt schlicht wie sein ursprünglicher Kanal Dner. Aufgrund seiner Neue ist er derzeit auch nur schlecht über die Suche auffindbar. Beiden Kanäle fehlt zudem aufgrund der Namensänderung noch das Verifizierungs-Häkchen hinter dem Namen, dies wird sich mit der Zeit aber sicher ändern.

Dner hat bereits vor seiner Kanalumstrukturierung einen großen Fokus auf Vlogs aus seinem Leben oder von seinen Reisen gelegt. Den meisten Zuschauern gefällt dies auch sehr. Von daher dürfte Dner durch die Trennung der Kanäle auf lange Zeit gesehen sicher viele neue Zuschauer gewinnen, die bisher den Kanal wegen seiner Gaming-Videos nicht abonniert haben. Durch diesen Schritt kann sich Dner nun auch auf einem Kanal vollständig auf Vlogs konzentrieren, ohne seine Let‘s Play-Fans ständig zu verärgern, die lieber neue Gaming-Videos von ihm sehen wollen.

Aber auch Gaming-Fans dürften nicht enttäuscht sein. Da Dner nun mit fünf anderen YouTuber ins UFO, einem Büro in Köln, gezogen ist, soll es in Zukunft auch mehr Let‘s Play Videos von ihm geben. Regelmäßig möchte Dner auch aus dem UFO gemeinsam mit anderen YouTubern live streamen.

Was haltet ihr von Dners neuem Kanalkonzept?

Beitragsbild: Klangbild Fotografie

Keine weiteren Beiträge